Piepmatz

Piepmatz ist meine ganz persönliche kreative Schuhschachtel, in die ‹Kraut und Rüben› hineinpasst. Ein Spleen, der, im Sinne des Autors Heimito von Doderer, ‹ab ovo› (vom Ei, von Beginn an) zu mir gehört und hoffentlich noch lange bunte Blüten treibt.

In ‹Mādadayo›, dem letzten Film des japanischen Regisseurs Akira Kurosawa aus dem Jahre 1993, versammelt der emeritierte Deutschprofessor Uchida einmal im Jahr seine ehemaligen Studenten um sich, leert unter ihrem sprachlosen Staunen ein gewaltiges Glas Bier auf einen Zug und ruft: «Māda da yo!» («Noch nicht!»), was im übertragenen Sinne heissen soll: Ich lebe noch.

1981 habe ich in Wien in einer, durch eine Mischung aus Fieber und Rotwein hervorgerufenen Laune den Piepmatz-Verlag gegründet. In den folgenden Jahren erschienen erst in grösseren Abständen, dann immer regelmässiger schlichte Broschüren mit schrägen, poetischen oder ausgelassenen Gedichten oder Geschichten, mit denen ich eine wachsende und mit den Jahren sich wandelnde Schar von Zugewandten beglückte, Lebens- und Überlebenszeichen im Geiste des «Māda da yo!».

Einige Piepmatz-Texte finden sich unter ‹Texte zum Stöbern›. *

geplant
Eine Sammlung von Piepmatz-Texten als Book on Demand

2009
La mano de Dios. Für Martin Dürr. Limitierte Auflage, 1 Expl.

2005
Martin Dürr: Über das neue Stadion, das Unser Vater und einige andere wesentliche
Dinge. Predigten. Ein Piepmatz Spezial. Book on Demand

2003
Topfgeschichten. Vom Leben und Sterben der drei Hühner Esperanza, Brunhilda und
Aglaia und ihrer Nachkommenschaft in einem Durchgang und drei möglichen Nachspielen.
edition.piepmatz 4

2003
Zugaben mit Folgen. edition.piepmatz 6

2003
Der Mann mit dem Hut auf dem Kopf. Fabeln. edition.piepmatz 7

2000
Concerto grosso (auch als edition.piepmatz 5, 2003)

1999
Der Maler. Geschichte

1999
Vorbeugende Massnahmen zum Zwecke der Prophylaxe in öffentlichen Baukörpern
sakraler Ausrichtung unter besonderer Berücksichtigung statischer Eigenschaften
freischwebender Elemente. Für Martin Dürr. Limitierte Auflage, 1 Expl.

1998
Ausgehend von einem Zettel. Satz

1997
Ein Hund und. Gedichte

1997
Immer noch. Gedichte. Für Mareike. Illustriert. Limitierte Auflage, 1 Expl., Leinen geb.

1996
* Die blaue Katze. Geschichte

1995
* Es könnte so gewesen sein. Notizen am Tagrand

1994
* In den Spiegeln des Raps. Gedichte

1993
Contrabasso cantabile. Für Christian Sutter. Limitierte Auflage, 1 Expl.
(Die Geschichte erschien 2014 auch als Sonderdruck zum letzten Konzert von Christian Sutter
als Mitglied des Sinfonieorchesters Basel. Mit Zeichnungen von Max Buser)

1993
Zehn Himmelsrichtungen. Gedichte. Für Mareike. Limitierte Auflage, 1 Expl., Leinen geb.

1993
* Der Mann, der ein Indianer gewesen ist. Geschichten

1993
Gedichte für Mareike. Limitierte Auflage, 1 Expl., Leinen geb.

1992
Der Antipode. Geschichten (auch als edition.piepmatz 3, 2003)

1991
Luzern liegt am See. Gedichte 1989–91

1990
Gedichte

1989
Gedichte

1987
Bennings. Ein amerikanisches Märchen

1981
Gereimtes und Ungereimtes